Nachfolgeguide - Unternehmensnachfolge, Betriebsnachfolge, Firmennachfolge

GELD: Ratenkauf

Ein Kauf auf Raten klingt im ersten Augenblick oft verlockend. Diesen Service bieten mittlerweile viele Geschäfte an, dahinter verbergen sich aber oft hohe Kosten. Manche Geschäfte bieten zinsenlose Finanzierungen an. Diese sind meist nur auf dem ersten Blick günstig. Statt Zinsen einzuheben, wird häufig der Gesamtkaufpreis erhöht, oder es werden zusätzliche Gebühren verrechnet. Ein Kredit bei einer Bank ist dagegen häufig die günstigere Variante. Banken und Kaufhäuser heben neben den Zinsen auch Bearbeitungsgebühren ein. Vor dem Kauf sollten Sie sich daher immer die Gesamtkosten ausrechnen, die auf Sie zukommen werden. Grundsätzlich gilt die Regel: Je länger die Laufzeit eines Kredits, desto teurer wird der Gesamtkaufpreis.

Mit Banken verhandeln

Banken haben sehr unterschiedliche Konditionen bei der Kreditvergabe. Ein Preisvergleich lohnt sich daher immer! Verglichen wird der effektive Jahreszinssatz. Zusätzlich können auch Sonderkonditionen vereinbart werden, wie zum Beispiel: die Möglichkeit von Zahlpausen oder von Sondertilgungen. Die günstigste Finanzierung ist und bleibt immer die mit dem eigenen Geld!

Stand: Oktober 2011

Weitere Artikel der Ausgabe Herbst 2011: