Nachfolgeguide - Unternehmensnachfolge, Betriebsnachfolge, Firmennachfolge

Geld: Was kostet Mobilität im Urlaub?

Wer am Urlaubsort mobil sein möchte, bucht sein Mietauto am besten im Voraus. Online-Preisvergleiche helfen Konsumenten, Geld zu sparen.

Für den Mieter ist es ratsam, sich noch Zuhause die Konditionen des Autovermieters anzusehen. Die Mietverträge am Urlaubsort sind meist in der Landessprache oder in Englisch formuliert. Dabei ist vor allem darauf zu achten, welche Versicherungen im Preis schon inkludiert sind und welche jeder Automieter individuell benötigt. Auch nach der Höhe des Selbstbehalts für Schäden am Auto nach einem Unfall sollte man sich erkundigen. Achten Sie darauf, mit wem der Vertrag abgeschlossen wird. Dies kann entweder direkt mit der Mietwagenfirma oder mit einem zwischengeschalteten Vermittler passieren. Letzteres kann für den Konsumenten höhere Kosten verursachen. Auf zahlreichen Preisvergleichsportalen kann der Mieter das beste Angebot für sich auswählen.

Andere Länder, andere Sitten

Verlassen Sie sich nicht darauf, dass die Mietautos vor Ort auch vorschriftsgemäß ausgestattet sind. Bei Leihwagen in Spanien sollten Sie zum Beispiel kontrollieren, ob sich die erforderlichen zwei Pannendreiecke auch tatsächlich im Auto befinden. Grundsätzlich sollte am Urlaubsort kein Fahrzeug akzeptiert werden, das nicht vertrauenswürdig erscheint oder offensichtliche Mängel aufweist. Am Ende des Ausflugs mit dem Mietauto sollte dieses vollgetankt zurückgegeben werden. Tankt der Autovermieter selbst auf, kann es vorkommen, dass dafür ein höherer Preis als an der Tankstelle verlangt wird.

Stand: 27. Mai 2014

Weitere Artikel der Ausgabe Sommer 2014: