Nachfolgeguide - Unternehmensnachfolge, Betriebsnachfolge, Firmennachfolge

Förderungen

Förderungen erleichtern die Unternehmensnachfolge und die Unternehmensentwicklung. Um Fördermittel zu erhalten, muss man Förderanträge rechtzeitig einreichen. Besonders bei EU-Projekten ist es nicht mehr möglich, Förderungen nachträglich zu beantragen.

Nachfolgend werden zwei Förderungen speziell für die Unternehmensnachfolge beschrieben:

Das Neugründungs-Förderungsgesetz (NeuFöG)

Seit dem 1.1.2002 findet dieses Gesetz auch auf Betriebsübernahmen Anwendung. Eine begünstigte Betriebsübertragung im Sinne des NeuFöG liegt vor wenn,

  • Bloß ein Wechsel in der Person des /der die Betriebsführung beherrschenden BetriebsinhaberIn in Bezug auf einen bereits vorhandenen Betrieb (Teilbetrieb) durch eine entgeltliche oder unentgeltliche Übertragung des Betriebes (Teilbetrieb) erfolgt.
  • Die nach der Übertragung die Betriebsführung beherrschende Person (BetriebsinhaberIn) sich bisher nicht in vergleichbarer Art beherrschend betrieblich betätigt hat.

 

Das NeuFöG sieht folgende Befreiungen vor:

  • Befreiung von Stempelgebühren und Bundesverwaltungsabgaben für die durch eine
    Betriebsübertragung unmittelbar veranlassten Schriften und Amtshandlungen
  • Befreiung von den Gerichtsgebühren für die Eintragungen in das Grundbuch
  • Befreiung von den Gerichtsgebühren für die Eintragungen in das Firmenbuch
  • Befreiung von der Gesellschaftssteuer für den Erwerb von Gesellschaftsrechten
  • Befreiung von der Grunderwerbssteuer insoweit, als der für die Berechnung der Steuer maßgebende Wert EUR 75.000 nicht übersteigt.

 

Sparen mit dem Nachfolgebonus der AWS

 

Der Nachfolgebonus der AWS zielt vor allem auf die Förderung der Übernahme von wettbewerbsfähigen, wirtschaftlich selbstständigen, gewerblichen kleinen Unternehmen einschließlich der Tourismus- und Freizeitwirtschaft ab.

 

Folgende Kriterien sind für ein erfolgreiches Ansuchen wesentlich:

  • Ein kleines Unternehmen wird neu übernommen (Übernahme darf maximal 2 Jahre vor der Einreichung der Förderung liegen).
  • Der Jungunternehmer darf 5 Jahre vor der Übernahme keine wirtschaftlich selbstständige Tätigkeit ausgeübt haben.
  • Es müssen mindestens 50% des Unternehmens übergeben werden.
  • Bei Gesellschaften muss eine Mindestbeteiligung von 25% vorliegen und die handelsrechtliche Geschäftsführung muss durch den Jungunternehmer ausgeübt werden.
  • Aufgabe einer bisherigen unselbstständigen Tätigkeit (keine Nebenbeschäftigung).
  • Das Unternehmen ist ein kleines Unternehmen nach der Definition der EU-Kommission (Zahl der Beschäftigten < 50, Jahresumsatz < 10 Mio. € oder Jahresbilanzsumme < 10 Mio. €).
  • Verflochtene Unternehmen gelten als ein Unternehmen.

Die Förderung ist an keine Rechtsform gebunden. Anmeldung direkt unter http://www.awsg.at/portal/

Neben den bereits oben genannten Förderungen, gibt es noch eine Reihe anderer Förderungen, welche bei der Unternehmensnachfolge in Anspruch genommen werden können:

AWS Jungunternehmerprogramm und Anschlussförderung Land OÖ

  • max. 11 % Zuschuss für Sachinvestitionen und immaterielle Investitionen
  • bei EU-Kofinanzierung max. 20 % Zuschuss (inkl. Landes- und EU-Anteil)
  • max. 80 % Ausfallsbürgschaft für Kredit-/Leasingfinanzierung

 

 

AWS Double-Equity-Garantiefonds

  • max. 100 % Ausfallsbürgschaft für Kredit-/Leasingfinanzierung in Ergänzung zu gleich hoher Eigenkapital-Finanzierung
  • keine Sicherheiten erforderlich

 

AWS – Kleingewerbekreditaktion zur Sicherung der Beschäftigung

  • Kostengünstige Bürgschaftsübernahme für die Finanzierung des Betriebserwerbs und der Investitions- und Betriebsmittelkredite
  • Kostengünstige Zinssatzgarantie für Kredite

 

AWS – Eigenkapitalgarantie

  • Kostengünstige Eigenkapitalgarantie (0,5% Garantieentgelt pa) für Personen, die sich an einem Unternehmen beteiligen wollen (außer Geschäftsführer und Vorstandsmitglieder und deren Angehörige)

 

AWS – Förderungsaktion „Unternehmensdynamik“

  • Jährliche Investitionsprämie (5% von Nettoinvestitionskosten)
  • Kostengünstige Bürgschaftsübernahme für die Finanzierung der Betriebserwerbs und Investitions- und Betriebsmittelkredite

 

Wirtschaftskammer/Land OÖ Beratungsmaßnahmen

  • Zuschüsse für Gründungsberatung, Konzepterstellung/-check, Unternehmensbewertung und Gründer-Coaching

 

ÖHT Top-Tourismus (für Tourismus- und Freizeitwirtschaft)

  • max. 5 % Zuschuss für Sachinvestitionen
  • bei EU-Kofinanzierung max. 20 % Zuschuss für Sachinvestitionen (inkl. EU- und Landesanteil)
  • max. 25 % Zuschuss für immaterielle Investition

 

Land OÖ Tourismus-Jungunternehmerprogramm

  • max. 12 % Zuschuss für Investitionen
  • bei EU-Kofinanzierung max. 20 % Zuschuss (inkl. Bundes- und EU-Anteil)

 

Land OÖ Jungunternehmer-Bildungskonto

  • max. 50 % Zuschuss für Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen

 

OÖ Kreditgarantiegesellschaft Standardbürgschaft

  • max. 80 % Ausfallsbürgschaft für Kredit-/Leasingfinanzierung

 

 

Links zum Thema Förderungen