Nachfolgeguide - Unternehmensnachfolge, Betriebsnachfolge, Firmennachfolge

Grundsätzliches - AG

Das sogenannte Grundkapital der AG hat mindestens €70.000 zu betragen.

Gründung:

Die Gründung der AG setzt einen Gesellschaftsvertrag voraus, wobei der Abschluss des Vertrages in Form eines Notariatsaktes erfolgen muss.


Firmenbuch:

Die AG entsteht erst mit Eintragung in das Firmenbuch.


Firma:

Die Firma ist eine Sachfirma oder gemischte Firma (Name und Sachbezeichnung). Sie muss zwingend die Bezeichnung Aktiengesellschaft beinhalten.


Vertretung:

Die AG hat 4 Organe:

  • Der Vorstand ist zuständig für die Geschäftsführung.
  • Der Aufsichtrat hat die Aufgabe der Bestellung, Kontrolle und Abberufung des Vorstandes.
  • Die Hauptversammlung wählt den Aufsichtsrat und die Abschlussprüfer.
  • Dem Abschlussprüfer unterliegt die Kontrolle der Rechnungslegung.


Haftung:

Bei der Aktiengesellschaft bleibt die Haftung auf die Gesellschaft beschränkt, die Aktionäre haften nur mit Ihrer Einlage. Aufsichtsrats- und Vorstandsmitglieder haften (zwingend und solidarisch) der Gesellschaft bei Verschulden, wobei leichte Fahrlässigkeit genügt. Primär haftet bei Ressortverteilung das zuständige Mitglied, die anderen trifft jedoch eine Überwachungspflicht.

Persönliche Haftung gegenüber Dritten, insbesondere Gläubigern, bei deliktischem Verhalten zB. Krida. Die Bewilligung einer rechtswidrigen Handlung durch den Aufsichtsrat befreit nicht von der Haftung!

mehr dazu ...


Steuern:

Die Aktiengesellschaft unterliegt mit ihrem Gewinn der Körperschaftssteuer (KöSt.) in Höhe von 25 %. Für ausgeschüttete Gewinnanteile fallen maximal 25 % KeSt beim Aktionär an.

mehr dazu ...


Sozialversicherung:

Die Vorstandsmitglieder sind nach dem ASVG versicherungspflichtig.

mehr dazu ...

 

Zur letzten Seite