Nachfolgeguide - Unternehmensnachfolge, Betriebsnachfolge, Firmennachfolge
Gewerberecht

Befähigungsnachweis für reglementierte Gewerbe

 

Reglementierte Gewerbe (Handwerksgewerbe und sonstige reglementierte Gewerbe) bedürfen zusätzlich zu den allgemeinen Voraussetzungen eines „Befähigungsnachweises“. Dieser bestätigt fachliche und kaufmännische Kenntnisse sowie Fähigkeiten und Erfahrungen für die selbständige Ausübung der gewerblichen Tätigkeit.

 

In der Regel wird der Befähigungsnachweis für Handwerke durch die Meisterprüfung erbracht. Darüber kann dieser auch durch Kombination bestimmter Studien oder berufsbildender höherer Schulen mit Praxistätigkeit erlangt werden.

 

Für reglementierte Gewerbe wird der Befähigungsnachweis durch spezielle Prüfungen und fachspezifische Tätigkeiten erbracht.

 

Eine Liste der reglementierten Gewerbe erhalten Sie unter folgendem Link:

http://www.bmwa.gv.at/BMWA/Themen/Unternehmen/Gewerbe/Gewerbeordnung/5Unternehmenstaetigkeiten.htm

 

Beispiele für Handwerksgewerbe:

Tischler, Schlosser, Spengler, Gärtner, Bäcker, Fleischer, Bodenleger, Tapezierer, Dachdecker

 

Beispiel für sonstige reglementierte Gewerbe:

Reisebüros, Massage, Buchhalter, Drucker, Gastgewerbe, Handelsgewerbe, Unternehmensberater, Elektrotechniker, Zimmermeister, Unternehmensberater

 

Zur letzten Seite