Nachfolgeguide - Unternehmensnachfolge, Betriebsnachfolge, Firmennachfolge
Steuerrecht

Verteilungsbegünstigung

Die Besteuerung des Veräußerungsgewinns kann gestundet werden. Der Gesetzgeber bietet dem Steuerpflichtigen die Möglichkeit, seinen Gewinn auf Antrag über drei Jahre zu verteilen. Somit wird im Jahr der Übergabe nur ein Drittel versteuert und der Rest in den folgenden zwei Jahren. Die einzige Voraussetzung für diese Begünstigung ist, dass seit der Eröffnung oder dem letzten entgeltlichen Erwerb des Unternehmens mindestens sieben Jahre vergangen sind. Die Verteilung der Einkünfte wird vor dem Verlustausgleich vorgenommen und kann auf Übergangsgewinne nicht angewendet werden.   Diese sogenannte Steuerstundung wird in der Praxis empfohlen, wenn der Übergeber keine anderen Einkünfte bezieht. Dadurch kommt er in eine niedrigere Steuerklasse.  
Zur letzten Seite