Nachfolgeguide - Unternehmensnachfolge, Betriebsnachfolge, Firmennachfolge

Förderungen

Die Wirtschaftskammer Oberösterreich ist unter der Vielzahl an vorherrschenden Förderungen für Jungunternehmer grundsätzlich nur an drei direkt beteiligt. Diese sind:

 

 

Nachfolgebonus

 

Der Nachfolgebonus wird zwischen zwei und sechs Jahren vor der Betriebsübernahme erworben. Voraussetzung für den Nachfolgebonus ist, dass der Übernehmer in den letzten fünf Jahren nicht selbstständig tätig war. Die Förderung basiert dabei auf der Ansparung von Eigenkapital und der späteren Einbringung bei der Übernahme. Die Förderung besteht aus einer 14%igen Prämie für den angesparten Betrag (max. €55.000,--). Der Antrag für diese Förderung kann unter www.gruendungsbonus.at gestellt werden.

 

 

NEUFÖG

 

Das NEUFÖG kann vom Übernehmer vor der Unternehmensübernahme in Anspruch genommen werden. Der Betriebsübernehmer darf in den letzten fünfzehn Jahren nicht in vergleichbarer Art betrieblich tätig gewesen sein. Durch die Inanspruchnahme des NEUFÖG entfallen dem Übernehmer folgende Kosten:

  • Stempelgebühren und Bundesverwaltungsabgaben für alle durch die Übernahme veranlassten Amtshandlungen
  • Gerichtsgebühren für die Eintragung in das Firmenbuch
  • Grunderwerbssteuer für die Einbringung von Grundstücken bei Gesellschaftsgründung bzw. genereller Freibetrag von €75.000,-- bei einer Übernahme
  • Gesellschaftssteuer für den Erwerb von Gesellschaftsrechten

Weiter Informationen finden sich auf der Homepage der Wirtschaftskammer OÖ.  

 

 

Geförderte Beratungen

 

Die Wirtschaftskammer Oberösterreich fördert übernommene Unternehmen auch im Hinblick auf Beratungen. Die Wirtschaftskammer will dadurch seine Mitglieder in der Entscheidungsfindung und Problemlösung von technischen, ökologischen, außenwirtschaftlichen sowie betriebswirtschaftlichen Fragen unterstützen. Genauere Informationen sind auf der Homepage der Wirtschaftskammer erhältich.

 

Zur letzten Seite